Home Bücher eBücher Zeitschriften Referenzen und Berichte Autoren, Herausgeber, Rezensenten A – Z Produktindex Auszeichnungen

Über das digitale Portal von Begell

Das digitale Begell-Portal ist eine umfassende Multimedia-Online-Plattform, in der Fachzeitschriften, Datenbanken, Referenzen, eBücher, Konferenzberichte und Multimedia-Produkte mit den neuesten Forschungsdaten und Informationen aus einem breiten Spektrum technischer und biomedizinischer Wissenschaften und praktischen Arbeiten gespeichert sind. Alle Informationen wurden von den zuverlässigsten Quellen eines bestimmten Bereichs gesammelt und aktualisiert. Diese stehen nun in einem interaktiven Multimedia-Format zur Verfügung. Die Portal-Sammlungen beinhalten wissenschaftliche, technische und biomedizinische Daten aus 35 Jahren für Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie die Industrie.

Die Portal-Plattform bietet zudem eine fortschrittliche Suchfunktion in mehreren Sprachen, die auf einem semantischen Navigationssystem basiert, sowie eine integrierte Taxonomie tausender wissenschaftlicher, technischer und biomedizinischer Begriffe. Neue Funktionen machen nützliche Daten zugänglich und bieten eine zuverlässige Methode zum Filtern und Auswählen von Inhalten. Gleichzeitig verbessert die visuelle und rechnergestützte Interaktivität der Plattform die Effizienz und Leseerfahrung, da Nutzer schnell und effektiv durch Inhalte navigieren können und innerhalb der technischen Datenbank einfache Berechnungen anstellen können, um Probleme zu lösen. Das Portal bietet innerhalb der technischen Datenbanken Videos, Animationen, konvertierte Einheiten, einfache Berechnungen und interaktive 3D-Modelle.

Der Inhalt wird von internationalen Redaktionsleitungen erstellt und bietet eine globale Abdeckung und Nutzungsmöglichkeit in 146 Ländern auf der ganzen Welt. Die Produkte werden von wichtigen Indizierungsservices wie Web of Science, Scopus, Google Scholar, CrossRef, Portico, Chemical Abstracts und vielen anderen indiziert. Die Entwicklung und Pflege des digitalen Begell-Portals erfolgte im Interesse der Ausbildungs- und Forschungsgemeinschaften.